Projekte

2006–2017

ABWASSERPUMPWERK STEINHEIMER STRASSE – STADT SELIGENSTADT

Auf dem ehemaligen Kläranlagenstandort der Stadtwerke waren eine Vielzahl von Pumpwerken und Anlagenteile zur Förderung des Abwassers zur nun rund 800 m entfernten Kläranlage untergebracht. Diese Anlagenteile waren zu ersetzen und in einem neuen, modernen unterirdischen Abwasserpumpwerk zusammenzufassen. Die reibungslose Abwasserförderung im Trocken- und Regenwetterfall war dabei stets sicherzustellen.

Weiterlesen

fortlaufend, seit 2006

GIS-PFLEGE FACHSCHALEN KANAL UND WASSER – STADTWERKE SELIGENSTADT

In 2006 wurden das Trinkwasser- und Kanalnetz der Stadt Seligenstadt erstmals digital in einem geografischen Informationssystem (GIS) erfasst. Seitdem erfolgt kontinuierlich die Datenpflege und –aktualisierung.

Weiterlesen

2016–2017

KANALSANIERUNG IN GESCHLOSSENER BAUWEISE – GEMEINDE MÜHLTAL

Im Rahmen der Eigenkontrollverordnung wird das Kanalnetz der Gemeinde Mühltal regelmäßig inspiziert. Von GI wurden Ortsteil bezogene Sanierungskonzepte erstellt. Auf dieser Grundlage werden die festgestellten Schäden kontinuierlich saniert. So wurde auch in 2016 ein Budget für die Sanierung in geschlossener Bauweise (Reparatur und Renovierung) im Haushalt eingestellt.

Weiterlesen

2016–2017

UMLEGUNG VON BEREGNUNGSANLAGEN – WASSERVERBAND HESSISCHES RIED

Im Rahmen einer Straßenbaumaßnahme durch Hessen Mobil mussten Beregnungsanlagen umgelegt werden. Die neuen und vorhandenen Querungen der Straße waren so auszubilden, dass ein späterer Leitungszugang ohne Straßenaufbruch möglich ist.

Weiterlesen

2015–2016

BAUGEBIET „SOHLWEG II“ – STADT KARBEN

Im Ortsteil Burg-Gräfenrode der Stadt Karben ist am Ortsrand ein Wohngebiet geplant. Durch die aktuelle Gesetzgebung in Hessen soll das anfallende Regenwasser aus Neubaugebieten möglichst vor Ort versickert werden oder die Erschließung im Trennsystem erfolgen.

Weiterlesen

2015–2016

ERNEUERUNG KANAL UND WASSER – STADT KARBEN, ST BURG-GRÄFENRODE

Wegen des baulichen Zustands der bestehenden Trinkwasserleitung musste diese erneuert werden. Parallel dazu wurden zwei Haltungen mit erneuert. Aufgrund der geringen Straßenraumbreite wurde eine temporäre Vollsperrung mit großräumiger Umfahrung der Ortsdurchfahrt erforderlich.

Weiterlesen

2015–2016

ERNEUERUNG KANAL UND WASSER – STADT PFUNGSTADT, OSTENDSTRASSE

Aufgrund der Ergebnisse aus dem Generalentwässerungsplan für die Stadt Pfungstadt war die Vergrößerung des Regenwasserkanals in der Ostendstraße im Industriegebiet erforderlich. Neben der Erneuerung des Regenwasserkanals wurden der parallel liegende Schmutzwasserkanal und die Trinkwasserleitung mit erneuert.

Weiterlesen

2010–2016

SANIERUNG ZULAUFHEBEWERK UND REGENÜBERLAUFBECKEN – STADT RODGAU

Zur Erhaltung der Bausubstanz und zur Verbesserung der Betriebseigenschaften war das Zulaufhebewerk und das Regenüberlaufbecken auf der Kläranlage der Stadt Rodgau zu sanieren und zu optimieren. Dazu waren u. a. Betonsanierungsarbeiten, die Erneuerung der Förderschnecken, der Einbau eines Kettenumlaufrechens und die maschinen-, elektro- und steuerungstechnische Ausrüstung erforderlich.

Weiterlesen

2009–2016

ERSATZNEUBAU RÜB B 501 – STADT RODGAU, ST HAINHAUSEN

Aufgrund geplanter Baugebiete im Westen des Stadtteils Hainhausen verdoppelt sich das Einzugsgebiet des Regenüberlaufbeckens RÜB B 501 zukünftig. Dafür war das vorhandene Becken nicht ausgelegt. Ein Umbau oder eine Sanierung kamen aus technischer Sicht und den zu erwartenden Baukosten nicht in Frage. Deshalb wurde von den Stadtwerken Rodgau entschieden, das Becken neu zu errichten.

Weiterlesen

2009–2016

GENERALENTWÄSSERUNGSPLAN – GEMEINDE MÜHLTAL

Aktuell wird für die Ortsteile Waschenbach und Frankenhausen der Generalentwässerungsplan neu aufgestellt. Danach liegt der Gemeinde Mühltal eine aktuelle Übersicht über die Leistungsfähigkeit und den Zustand ihres Kanalnetzes vor. Auf dieser Grundlage können die Investitionen in die bauliche und hydraulische Sanierung des Kanalnetzes in den nächsten Jahren erfolgen.

Weiterlesen

2015

KANALSANIERUNG – STADT PFUNGSTADT

Die Stadt Pfungstadt arbeitet kontinuierlich die Sanierung der Haltungsklassen 5 und 4 (gemäß ISYBAU) ab. So wurde auch für das Jahr 2015 ein Budget zur Sanierung der Schäden, die sofort bzw. kurzfristig zu sanieren sind, zur Verfügung gestellt.

Weiterlesen

2014–2015

ERNEUERUNG KANAL UND WASSER – GEMEINDE MÖRLENBACH

In der Verbandsgemeinde Mörlenbach werden vom Abwasserverband Oberes Weschnitztal Kanal- und Wasserleitungen erneuert. Die Straße wird über die gesamte Fahrbahnbreite wieder hergestellt.

Weiterlesen

2015

KANALSANIERUNG IN GESCHLOSSENER BAUWEISE – STADT ZWINGENBERG

Im Rahmen der Eigenkontrollverordnung wird das Kanalnetz der Stadt Zwingenberg regelmäßig inspiziert. Die Sanierung der dabei festgestellten Schäden erfolgt kontinuierlich. So wurde auch in 2015 ein Budget für die Sanierung in geschlossener Bauweise (Reparatur und Renovierung) im Haushalt eingestellt.

Weiterlesen

2013

ROHRNETZANALYSE – STADT ROSBACH V. D. HÖHE, ST RODHEIM

Zum Nachweis der Versorgungssicherheit war ein rechenfähiges Trinkwassernetzmodell zu erstellen, anschließend zu kalibrieren und an die tatsächlichen Bedingungen vor Ort anzupassen. Auf Basis des kalibrierten Modells waren spezielle Lastfälle zu berechnen und Auffälligkeiten im Rohrnetz zu untersuchen.

Weiterlesen

2012–2013

EINFÜHRUNG DER GETRENNTEN ABWASSERGEBÜHR – ODENWALDKREIS

Die 15 Kommunen des Odenwaldkreises planen die Einführung der getrennten Abwassergebühr zum 01.01.2014. Dazu wird zunächst die Befliegung des Einzugsgebietes zur Erhebung der versiegelten Flächen erforderlich. Im Anschluss werden Flächenerfassungsbögen zur Erklärung an die Bürger versandt und anschließend ausgewertet.

Weiterlesen

2010–2012

P + R – ANLAGE MIT VERSICKERUNG, BHF DORNBERG – KREISSTADT GROSS-GERAU

Im Zuge des barrierefreien Umbaus und der grundhaften Erneuerung des Bahnhofsumfeldes wurde auf der Ostseite der Bahnanlagen ein großer, neuer Park & Ride – Parkplatz einschließlich zwei neuer Bushaltestellen und Fahrradparkanlagen errichtet.

Weiterlesen